,

Firmenchronik

 

1924   

Hans Berger gründet in Wuppertal-Elberfeld die Firma Gummi Berger.

 

1943   

Zerstörung des Betriebes in Wuppertal, als in einer Bombennacht große Teile der Stadt in Schutt und Asche versinken. Die Firma zieht nach Schmalkalden in Thüringen um.

 

1945  

Der Betrieb wird durch die sowjetische Besatzungsmacht beschlagnahmt.

 

1948  

Dritter Wiederaufbau der Firma in Dieringhausen bei Gummersbach, wo bereits seit Mitte der 30-iger Jahre eine Filiale besteht.

 

1967  

Nach dem Tod von Hans Berger übernimmt Karl-Ernst Lüdorf die Leitung des Unternehmens.

 

1968  

Übernahme der Firma Reifen Schichler in Gummersbach-Derschlag. Es beginnt die stetige Expansion der Gummi Berger Gruppe.

 

1972  

Eröffnung der Firma BM Reifendienst in Waldbröl.

 

1973  

Eröffnung der Niederlassung in Köln-Porz.

 

1974  

50-jähriges Firmenjubiläum.

Die Firma Reifen Albrecht in Arnsberg kommt zur Gummi Berger Gruppe.

 

1976  

Eröffnung der Niederlassung in Hückeswagen.

 

1993  

Ingo Lüdorf (Betriebswirt) tritt der Geschäftsleitung bei.

 

1997  

Eröffnung der Niederlassung in Köln-Chorweiler.

 

1999  

Peter Lüdorf (Rechtsanwalt) tritt der Geschäftsleitung bei.

 

2004  

80-jähriges Firmenjubiläum:
Jahrzehntelange Erfahrung und Kompetenz in Familienhand.

 

2008  

Übernahme der H+S GmbH in Olpe.

 

2014 

Übernahme des Rheinisch Bergischen Reifendienst in Overath.

 

2015 

Beitritt zur Franchise-Organisation der Euromaster GmbH